Hessenpunkte rot
Infokorb

Mit dem Infokorb können einzelne Artikel gezielt gesammelt werden. Die Daten werden im PDF-Format in den Infokorb gelegt und können anschließend gespeichert und gedruckt werden.

Artikel hinzufügen Artikel hinzufügen
Artikel entfernen Artikel entfernen

Holger Sdunnus ist Hessens erste regionaler Galileo Master

Sdunnus

G-WaLe, Galileo Based Measurement of Water Level, so heißt das innovative System zur genauen Wasserstandsbestimmung, mit dem  Holger Sdunnus zum ersten  hessischen regionalen Galileo Master gekürt wurde.
Mittels der hochpräzisen Ortungssignale, die zukünftig vom europäischen Satellitennavigationssystem Galileo geliefert werden, können die exakten Wasserstände an Flüssen und Seen überwacht werden. Ein Netzwerk aus schwimmenden Galileo-Receiver-Bojen übermittelt dabei die vertikalen Positionsdaten an eine Empfangsstation am Ufer.
Auf diese Weise können genauere lokale und zeitliche Profile der Wasserstände und damit präzisere Flussmodelle erstellt werden. So ist zukünftig eine verläßlichere Vorhersage von Hochwassergefahren möglich  Das System ist kostengünstig und mobil und kann insbesondere zur Unterstützung im Krisenmanagement auch in entfernt liegenden Gebieten oder Entwicklungsländern Einsatz finden.
Holger Sdunnus ist gemeinsam mit den regionalen Siegern  der anderen teilnehmenden europäischen Regionen auf der Systems 2006 in München ausgezeichnet worden.
Der Gesamtsieger kommt aus Großbritannien. Mit der Messung der Geschwindigkeit von Schallwellen nutzt Geosynch das präzise Zeitsignal der Navigationssatelliten  zur Vorhersage von Naturkatastrophen wie Erdbeben, Vulkanausbrüchen oder Tsunamis

 

Artikel dem Infokorb hinzufügen