Hessenpunkte rot
Infokorb

Mit dem Infokorb können einzelne Artikel gezielt gesammelt werden. Die Daten werden im PDF-Format in den Infokorb gelegt und können anschließend gespeichert und gedruckt werden.

Artikel hinzufügen Artikel hinzufügen
Artikel entfernen Artikel entfernen

Ansprechpartner

Matthias Donath
Dr. Matthias Donath

Schwerpunkt
Software


Telefon: 0611 95017-8963

via E-Mail kontaktieren

Kooperations- und Absatzmarkt Korea

Einwohner 48,5 Mio.
Sprache Koreanisch
Bruttoinlandsprodukt 970 Mrd. USD
Flagge Flagge Südkorea

 

 

 

 

 



(Süd-)Korea ist eines der weltweit führenden Technologieländer im Bereich IT und Telekommunikation. Im aktuellen Global Information Technology Report 2008-2009 steht Korea (Platz 11) deutlich vor Deutschland (Platz 20). Weltmarktunternehmen wie Samsung und LG werden ergänzt durch eine Vielzahl innovativer High-Tech-Unternehmen, vielfach im Elektronikumfeld. Dies liegt nennenswert an einer auf IKT fokussierten, intensiven Langfriststrategie der koreanischen Regierung, die sich derzeit besonders auf das alle Lebensbereiche umfassende ubiquitous computing fokussiert, was sich hier in Deutschland insbesondere unter den Stichworten Ambient Intelligence und Ambient Mobility wiederfindet.

Die Republik Korea gehört sicher zu den technologisch aufgeschlossensten Nationen. Die Verbraucher spielen gern, nutzen breitbandige Multimedia-Anwendungen und begrüßen Neues sehr schnell. Die Telekommunikationsinfrastruktur gehört mit zu den am weitesten entwickelten. Am nationalen Forschungsinstitut ETRI wurde der Handy-Standard CDMA entwickelt, derzeit wird der mobile Breitbandstandard LTE weiterentwickelt.

Hessen beheimatet in Europa die größte koreanische Gemeinschaft (hilfreiche Adressen für Koreaner), auch die Handelsbeziehungen zwischen Hessen und Korea sind europaweit besonders ausgeprägt. In Frankfurt sind das koreanische Generalkonsulat sowie die koreanische Handelsförderung KOTRA (www.kotra-deutschland.de) angesiedelt, die Europa-Zentrale von Samsung sitzt in Schwalbach/Taunus. Die Hessen Trade & Invest GmbH (http://www.htai.de/) ist aktiv in der Ansiedlung von koreanischen Unternehmen in Hessen engagiert (www.invest-in-hessen.de, Neun gute Gründe für Hessen).

Hessen führte 2006 Waren im Wert von rund 852 Mio. Euro nach Korea aus. Dies sind 1,9 % aller hessischen Exporte ins Ausland. Das Exportvolumen nach Korea wuchs von 2002-06 um 121%. Das Exportwachstum nach Korea ist in Hessen deutlich ausgeprägter als in Deutschland insgesamt. Maschinen und elektrotechnische Erzeugnisse machen rund 23% aller Exporte aus.

Hessen führte 2006 Waren im Wert von rund 4,17 Mrd. Euro aus Korea ein. Dies sind 6,5 % aller hessischen Importe aus dem Ausland. Das Importvolumen nach Hessen wuchs von 2002 bis 2006 um 119%.

Zu den wissenschaftlichen Ansprechpartnern in Richtung Südkorea gehört u.a.:
Prof. Ralf Steinmetz, TU Darmstadt

Hessen-IT möchte hessische IKT-Unternehmen anregen, den koreanischen Markt zu entdecken, der von sehr viel Technologieaufgeschlossenheit und Geschwindigkeit profitiert.

Artikel dem Infokorb hinzufügen
  verwandte Themen