Hessenpunkte rot
Infokorb

Mit dem Infokorb können einzelne Artikel gezielt gesammelt werden. Die Daten werden im PDF-Format in den Infokorb gelegt und können anschließend gespeichert und gedruckt werden.

Artikel hinzufügen Artikel hinzufügen
Artikel entfernen Artikel entfernen

Europäische Förderung in Horizon 2020

für Forschung und Innovation mit Fokus auf Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)

Start-Datum: Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 14:00 Uhr
End-Datum: Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 17:15 Uhr

Ort: Darmstadt
PLZ: 64295
Location: Hochschule Darmstadt, Hörsaal 4 im Gebäude C20
Straße: Schöfferstraße 3
Ansprechpartner: Frau Nina Gibbert-Doll
Telefon: 0611 95017-8494
E-Mail: nina.gibbert-doll@htai.de
Veranstalter :Enterprise Europe Network Hessen der Hessen Trade & Invest GmbH

Horizon 2020 ist das wichtigste Instrument zur Förderung von Forschung und Innovation in Europa. Im Oktober 2017 veröffentlicht die Europäische Kommission die nächsten Ausschreibungen. Für den Zeitraum 2018-2020 werden allein im Bereich IKT etwa 2,6 Milliarden Euro an Fördergeldern zur Verfügung stehen.

Um Ihnen möglichst früh die Gelegenheit zu geben, sich über die Fördermöglichkeiten und Inhalte des Programms zu informieren, laden Sie die Hochschule Darmstadt und das Enterprise Europe Network Hessen der Hessen Trade & Invest GmbH in Zusammenarbeit mit der Hessischen Landesregierung, der Technischen Universität Darmstadt und der Nationalen Kontaktstelle IKT herzlich zur Veranstaltung ein.

Im Rahmen der Veranstaltung wird Ihnen ein Ausblick auf die Inhalte der nächsten Ausschreibungen im Arbeitsprogramm 2018-2020 im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien gegeben. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft. Die Marie-Sklodowska-Curie-Stipendien bieten den Austausch von Forschungs- und Innovationspersonal im Rahmen von Industriepromotionen, Ausbildungsprogrammen und Forschungsaufenthalten.

Erfahren Sie aus dem Praxisbericht zweier Antragsteller, wie Sie sich erfolgreich bewerben und welchen Nutzen Sie aus EU-Projekten ziehen können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, in Einzelgesprächen Ihre Projektskizzen vor Ort von Experten prüfen zu lassen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und das detaillierte Programm finden
im Anhang. Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Nina Gibbert-Doll
(Tel. 0611 95017-8494, E-Mail nina.gibbert-doll@htai.de) zur Verfügung.

Anmeldung und Programm unter: www.een-hessen.de/IKT2017

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Karte wird geladen…

Das könnte Sie auch interessieren: