Hessenpunkte rot
Infokorb

Mit dem Infokorb können einzelne Artikel gezielt gesammelt werden. Die Daten werden im PDF-Format in den Infokorb gelegt und können anschließend gespeichert und gedruckt werden.

Artikel hinzufügen Artikel hinzufügen
Artikel entfernen Artikel entfernen

Ansprechpartner

Matthias Donath
Dr. Matthias Donath

Schwerpunkt
Software


Telefon: 0611 95017-8963

via E-Mail kontaktieren

Hilfe aus den Netz

Chancen und Grenzen von Online-Medizin und Online-Psychologie

Start-Datum: Freitag, 14. Oktober 2016
End-Datum: Sonntag, 16. Oktober 2016

Eine Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing in Kooperation mit der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit
Das Internet scheint allmächtig: Es kennt uns, es analysiert und versteht uns, es hilft uns. Ohne Netz lebt heute kaum noch jemand in unserer Gesellschaft. Das Netz mit seinen Möglichkeiten ist reich an Ideen und Hilfestellungen für den Alltag. Auch das beschädigte oder beeinträchtigte Leben kann davon profitieren. Hilfe aus dem Netz – das ist für viele Menschen Realität. Dabei geht es nicht nur um Wettervorhersage und Routenführung. Es geht auch um Trost, Therapie, technische Unterstützung über weite Distanzen und neue Formen der Kommunikation. Wo sonst vielleicht Barrieren oder die Scheu vor der persönlichen Begegnung den Kontakt erschweren, ist Beziehung nun in Krisenzeiten, bei Sorgen und Nöten über große Entfernung hin medial vermittelt möglich.

Doch das Netz vergisst auch nichts. Einmal Geschriebenes oder Gesagtes verbleibt im undurchsichtigen Cyberspace und droht aus dem Hintergrund jederzeit und kompromittierend wieder aufzutauchen, wenn Sicherungsmaßnahmen versagen oder versagt werden. Was ehemals hilfreich gedacht, kann zur Gefahr sui generis werden.

Die Entwicklung der Online-Medizin und der Online-Psychologie bedarf also der sorgfältigen ethischen Begleitdiskussion. Dazu laden wir Anbieter, Nutzer und interessierte Mitbürger in die Evangelische Akademie im Schloss am Starnberger See herzlich ein.

Anmeldung und weitere Informationen

Flyer



Prof. Dr. Volker Beck, Darmstadt
Pfr. Frank Kittelberger, Tutzing
Prof. Dr. Tanja Vollmer, Rotterdam