Hessenpunkte rot
Infokorb

Mit dem Infokorb können einzelne Artikel gezielt gesammelt werden. Die Daten werden im PDF-Format in den Infokorb gelegt und können anschließend gespeichert und gedruckt werden.

Artikel hinzufügen Artikel hinzufügen
Artikel entfernen Artikel entfernen

Ansprechpartner

Matthias Donath
Dr. Matthias Donath

Schwerpunkt
Software


Telefon: 0611 95017-8963

via E-Mail kontaktieren

Hessen-IT präsentiert den m2 MedienMittwoch am 14. April: "Wie das digitale Zeitalter das Verhältnis von Arzt und Patient verändert: Chancen und Nebenwirkungen von eHealth" [Hessen-IT]

Datum: Mittwoch, 14. April 2010

Ort: Frankfurt am Main
Veranstalter :Stiftung MedienMittwoch

Der nächste MedienMittwoch FrankfurtRheinMain widmet sich am 14. April dem Thema "Wie das digitale Zeitalter das Verhältnis von Arzt und Patient verändert: Chancen und Nebenwirkungen von eHealth". Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr in Frankfurt am Main statt (Ort wird noch bekannt gegeben). Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung aber zwingend erforderlich.

Zum Thema:

Die Entwicklung der digitalen Medien hat den Zugang zu und den Umgang mit Informationen zu allen Aspekten der Gesundheit, Diagnose und Therapie radikal verändert: In den Wartezimmern von Arztpraxen tragen digitale Fernsehkanäle zur Patientenaufklärung bei, das Internet bietet Zugang zu fundierten Informationen über aktuellste Studien und Forschungsergebnissen, Patientenforen und Angehörigenblogs vermitteln eine Fülle von individuellen Erfahrungen. Der Durchschnittsmensch des digitalen Zeitalters hat schneller und unmittelbarer Zugang zu umfassenden Wissen über Gesundheit, Diagnostik und Therapie, als ein Allgemeinmediziner vor 50 Jahren. Doch wie wirken sich die veränderten medialen Rahmenbedingungen in der Praxis der Gesundheitsvorsorge und Krankheitstherapie aus? Wie groß ist bei den Menschen die Bereitschaft, Ihr Verhalten zu ändern? Wird ein Videotelefonat demnächst den Arztbesuch ersetzen, könnten irgendwann Gesundheitsportale im Internet den Gang in die Arztpraxis überflüssig machen? Welche Rolle kann die Sammlung von Gesundheitswerten in Zukunft bei der Vorsorge und Therapie spielen, welche Gefahren lauern (Stichwort Risikobewertung)? Wo nutzt das Gesundheitswesen heute schon die sich bietenden Möglichkeiten, wo klemmt es und warum? Und wie sieht es im Ausland aus: Ist man dort weiter als im eigentlich technologieaffinen Deutschland? Fragen wie diese werden am 101. MedienMittwoch diskutiert.

Podiumsgäste:

Ihre Teilnahme an der Podiumsdiskussion haben bislang zugesagt:

- Hans-Peter Bröckerhoff, Herausgeber E-HEALTH-COM,
- Dr.med. Andrea Vincenzo Braga, Mitglied der Geschäftsleitung Medi24, Mondial Service Switzerland AG
- Dirk Russ, Arzt und Manager Business Development, SHL Telemedizin GmbH
- Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., Fachverband Elektromedizinische Technik

Angefragt sind Thomas Bodmer, Vorstand BKK Gesundheit, sowie ein Vertreter der Landesärztekammer Hessen.

Der 101.  m2 MedienMittwoch ist eine Veranstaltung der Stiftung MedienMittwoch in Kooperation mit der Aktionslinie Hessen-IT des Hessischen Wirtschaftsministeriums.

Weitere Informationen über m2 MedienMittwoch und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.medienmittwoch.de.

m2 MedienMittwoch ist eine Veranstaltungsreihe für alle Medienschaffenden der Region Rhein-Main. Referate und Podiumsdiskussionen laden ein zum Erfahrungsaustausch, verbunden mit der Möglichkeit zu neuen Kontakten und Gesprächen. m2 ist damit eine Plattform für den informellen Austausch sowohl zwischen Medienschaffenden selbst, als auch zwischen den Medienunternehmen auf der einen Seite und der Finanzwirtschaft sowie der Politik auf der anderen Seite. Am zweiten Mittwoch eines jeden Monats werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe m² MedienMittwoch Referate und Vorträge zu Medienthemen gehalten oder Podiumsdiskussionen durchgeführt. Im Anschluss wird die Möglichkeit zum informellen Kennenlernen sowie zum Austausch geboten. Der MedienMittwoch findet seit Januar 2002 allmonatlich an wechselnden Orten des Rhein-Main-Gebietes statt. Der persönlichen Einladung folgten bereits bis zu 800 Gäste.

Gegründet wurde der MedienMittwoch Ende 2001 von Vertretern der Unternehmen BlueMars, das Werk, IN-motion, medi cine medienproduktion, Schitto Schmodde Waack Werbeagentur, Weber Networking und der Wirtschaftsförderung Frankfurt gemeinsam mit dem Kinomacher Harald Metz (Berger Kinos).

Dem Kreis der Organisatoren gehören heute an:

Katja Böhne (fischerAppelt Kommunikation)
Wolfgang Borgfeld (weaubeau PR)
Axel Dielmann (dielmann verlag)
Christian Hoppenstedt (Hoppenstedt & Wolters Rechtsanwälte)
Tobias Kirchhofer (BlueMars)
Harald Metz (Berger Kinos)
Matthias Müller (IHK Frankfurt am Main)
Roland Pajunk (fishermen communications)
Manuela Schiffner (Wirtschaftsförderung Frankfurt)
Jörg Weber (Weber Networking)

Mit den Aktivitäten soll das bestehende schlechte Image den tatsächlich guten Verhältnissen angepasst werden. Denn letztendlich erhöht ein den Tatsachen entsprechendes Image die Attraktivität für potenzielle neue Mitarbeiter und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und der ganzen Region.



Karte wird geladen…

Das könnte Sie auch interessieren: